Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 21.04.2005

Wohnmobil steht in Flammen
Gasflasche kann von Einsatzkräften geborgen werden

Ein auf dem Vinxeler Wanderparkplatz an der Kreisstraße 25 geparktes Wohnmobil ist am Donnerstagnachmittag trotz des schnellen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter vollständig ausgebrannt. Eine im Fahrzeug gelagerte Campinggasflasche konnten die Wehrleute rechtzeitig bergen und so eine Explosion verhindern.

Die Löschgruppen Ober -und Niederdollendorf wurden am Donnerstagnachmittag gegen 14.29 Uhr zu dem Feuer auf dem Vinxeler Parkplatz gerufen. Ein Autofahrer hatte den Brand eines Wohnmobils bemerkt und die Wehrleute alarmiert. Bei Eintreffen stand das Fahrzeug in Flammen. Ein Rohr wurde zur Brandbekämpfung vorgenommen, wobei sich die Einsatzkräfte mit Preßluftatmern vor der starken Rauchentwicklung schützten. Es gelang ihnen, eine im Fahrzeug gelagerte Campinggasflasche zu bergen. Während der Nachlöscharbeiten erschienen die Eigentümer, die von einer Wanderung kamen. Das ältere Ehepaar berichtete sichtlich geschockt, dass sie den Wagen am Morgen verkauft hatten und die Fahrzeugübergabe an den neuen Besitzer in den nächsten Tagen geplant war. Das hatte sich nun erübrigt. Ein Abschleppunternehmen musste das Wrack vom Parkplatz bergen. Im Einsatz waren 45 Minuten 10 Wehrleute der Löschgruppen Ober- und Niederdollendorf unter Leitung von Brandinspektor Werner Franz. Kräfte des zusätzlich alarmierten Löschzug Altstadt mussten nicht mehr eingesetzt werden.




Ablöschen der Fahrzeugreste


Vom Wohnmobil blieb nicht viel übrig


Fotos: Hans-Dieter Schell, Lg. Oberdollendorf