Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 01.02.2005

Frontalzusammenstoß auf Willmerother Straße
Feuerwehr unterstützt Rettungsarbeiten

Bei einem Verkehrsunfall auf der Willmerother Straße in Höhe von Bennerscheid wurden am späten Montagabend 3 Personen leicht verletzt. Die Löschgruppe Eudenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter unterstützte die Rettungsarbeiten und leuchtete die Einsatzstelle für die Unfallaufnahme aus.

Gegen 21.40 Uhr gingen bei der Feuer- und Rettungsleitstelle im Siegburger Kreishaus erste Meldungen ein, dass sich auf der Landstraße L 330 Sandscheid/Willmeroth ein Verkehrsunfall mit Verletzten ereignet hatte. Darunter sollten auch mehrere Kinder sein. Daraufhin wurden 2 Notärzte und 4 Rettungstransportwagen sowie die Löschgruppe Eudenbach zur Unfallstelle entsandt. Nach Eintreffen der ersten Kräfte konnte ein Teil der Rettungsdienstfahrzeuge den Einsatz abbrechen. Das Ausmaß eines Frontalzusammenstosses zweier PKW war nicht so groß, wie zunächst befürchtet. Die Fahrerin eines PKW mit ihrem im Fahrzeug befindlichen Kind war leicht verletzt, ebenfalls der andere am Unfall beteiligte Fahrzeugführer. 2 Rettungstransportwagen und der Notarzt des städtischen Rettungsdienstes versorgten die Verletzten. 23 Wehrleute der Löschgruppe Eudenbach unterstützten unter Leitung von Brandoberinspektor Leo Meis diese Arbeiten. Die Feuerwehr sicherte darüber hinaus den Brandschutz und leuchtete für die Unfallaufnahme die Einsatzstelle durch den Aufbau von Lichtmasten aus. Der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter endete gegen 22.30 Uhr.




Frontalzusammenstoß auf der L 330


Ausleuchten der Einsatzstelle für die Polizei


Fotos: Marc Neunkirchen