Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 18.10.2001

LKW-Brand auf der Wiedtalbrücke
Feuerwehren aus Königswinter, Bad Honnef, Neustadt/Wied und Asbach im Einsatz

Der Brand eines Sattelzuges auf der Autobahn A 3 in Höhe der Wiedtalbrücke alarmierte am Montagmittag gegen 13.40 Uhr zahlreiche Feuerwehreinheiten. Da die genaue Einsatzstelle zunächst unklar war, wurden sowohl von Seiten des Rhein-Sieg-Kreises als auch des Kreises Neuwied Einheiten auf die Autobahn gesandt. Kräfte der Feuerwehr Neustadt/Wied trafen als erstes an der Einsatzstelle ein. Es brannte die Zugmaschine und der vordere Teil des Aufliegers eines 38-Tonnen schweren Sattelzuges, der mit Metallprofilen beladen war. Zur Brandbekämpfung wurde ein Mittelschaumrohr und 2 C-Rohre unter Atemschutz vorgenommen. Die Aufräumungs- und Nachlöscharbeiten übernahmen die Einheiten aus Neustadt und Asbach, die auch den Treibstofftank der Zugmaschine leerpumpen mussten. Durch die zeitweilige Vollsperrung der Autobahn in Fahrtrichtung Frankfurt kam es zu einem kilometerlangen Stau.

Im Einsatz waren rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren Neustadt/Wied, Asbach, Bad Honnef-Aegidienberg und -Mitte sowie Königswinter-Ittenbach,-Oelberg und Oberdollendorf.