Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 09.01.2005

Zweiter Kleinbrand im Hotel Petersberg innerhalb von 14 Tagen

Zum zweiten Mal innerhalb von 14 Tagen wurde die Freiwillige Feuerwehr Königswinter zu einem Brand im Hotel Petersberg alarmiert. Gegen 23 Uhr am Sonntagabend rückten der Löschzug Altstadt und die Löschgruppe Oberdollendorf mit 35 Einsatzkräften unter Leitung von Stadtbrandinspektor Michael Bungarz aus. Vor Ort fanden sie in einem Lagerraum im Erdgeschoss, der unmittelbar an einen Konferenzraum angrenzte, mehrere Konferenztische im Schwelbrand vor. Eine Mitarbeiterin hatte die Flammen bemerkt und die Wehr alarmiert.

Durch Pressluftatmer gegen den starken Qualm geschützt, drang ein Trupp mit einem Kleinlöschgerät in den Raum ein und konnte das Feuer schnell eindämmen. Die Brandreste wurden über eine Außentür auf die Terrasse verbracht und dort abgelöscht. Mit einem Überdrucklüfter befreiten Einsatzkräfte den Konferenzsaal vom Rauch und kontrollierten beide Räume auf weitere Brandnester.

Zur Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat routinemäßig Ermittlungen aufgenommen.




Brandschutt wird aus dem Lagerraum ins Freie transportiert


Die verbrannten Tische vor dem Lagerraum