Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 19.07.2004

Kleinbrand in Eudenbacher Bundeswehrdepot
Wachmannschaft leitet Löschmaßnahmen ein

Zu einem Feuer im Außenbereich des Bundeswehrdepots musste am späten Sonntagabend gegen 23.43 Uhr die Löschgruppe Eudenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter ausrücken. Aus bislang ungeklärter Ursache war ein mit einer Plane abgedecktes Gerätelager mit Starkstromkabeln und Paletten außerhalb der Lagerhallen in Brand geraten. Die diensthabende Wachmannschaft der Bundeswehr hatte zunächst eigene Löschversuche unternommen. Diese Maßnahme sowie die anschließende Brandbekämpfung der Feuerwehr mit 2 C-Rohren konnte ein Übergreifen auf unmittelbar daneben befindliche wertvolle Gerätschaften verhindern. Der Sachschaden blieb so gering. Der Einsatz der 22 Wehrleute unter Leitung von Brandoberinspektor Leo Meis endete gegen 0.30 Uhr.




Erste Löschmaßnahmen werden eingeleitet


Die Wachmannschaft nutzte Feuerlöscher zur Brandbekämpfung


Fotos: Marc Neunkirchen