Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 05.07.2004

Betriebsunfall in Basaltsteinbruch
LKW stürzt Abhang herunter

Ein mit 30 Tonnen beladener LKW ist am Montagmittag bei einem Rangiermanöver in einem Basaltsteinbruch in Königswinter-Nonnenberg verunglückt und rückwärts einen Abhang herunter gestürzt. Bei dem Unfall wurde der 35 jährige Fahrer schwer verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter unterstützte die Rettungsarbeiten und fing auslaufenden Kraftstoff auf. Eine Rettung mit technischen Hilfsmitteln, wie erste Meldungen vermuten ließen, war von Seiten der Feuerwehr nicht mehr erforderlich. Dennoch unterstützten die 20 Kräfte der Löschgruppen Eudenbach und Uthweiler unter Leitung von Stadtbrandinspektor Michael Bungarz den städtischen Rettungsdienst bei der Rettung des Fahrers aus dem Unfallfahrzeug. Parallel hierzu wurde auslaufender Kraftstoff aufgefangen. Der Unfallfahrer wurde im weiteren Einsatzverlauf von einem Rettungshubschrauber in eine Kölner Klinik geflogen.

Einsatzbilder können aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlicht werden.