Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 12.06.2004

Frontalzusammenstoß mit gelbem Engel
Feuerwehr unterstützt Rettungsarbeiten bei Verkehrsunfall auf Autobahnauffahrt

Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einem PKW und einem Servicewagen des ADAC sind am Samstagabend auf der Auffahrt Siebengebirge, Fahrtrichtung Frankfurt 3 Personen verletzt worden. Die Löschgruppe Ittenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter unterstützte die Rettungsarbeiten, betreute einen Hund der Unfallbeteiligten und fing auslaufenden Kraftstoff auf. Die Auffahrt blieb rund 1 Stunde gesperrt.

Ein mit 3 Personen besetztes Fahrzeug war auf regennasser Fahrbahn aus einer Kurve gerutscht und frontal mit dem Servicewagen des Automobilclubs zusammengestoßen. 2 Personen wurden hierbei leicht, eine mittelschwer verletzt. Der städtische Rettungsdienst war mit Notarzt und 2 Rettungstransportwagen vor Ort und brachte die Patienten in umliegende Krankenhäuser. 10 Kräfte der Löschgruppe Ittenbach sicherten die Unfallstelle ab, kümmerten sich um einen Hund der Unfallinsassen und mussten die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen sowie Trümmerteilen befreien. Der Einsatz unter Leitung von Hauptbrandmeister Karl-Josef Linden war nach einer Stunde beendet.

Fotos: Marc Neunkirchen, Lg. Ittenbach




Trümmerteile werden von der Fahrbahn entfernt


Auslaufende Betriebsstoffe auf der Fahrbahn


Abstreuen der Ölspur


Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 6 Fahrzeugen vor Ort