Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 09.06.2004

Einkaufstour zur Gärtnerei endet auf dem Abschleppwagen
Drei Verletzte und erheblicher Sachschaden bei Verkehrsunfall auf der Dollendorfer Straße

Oberpleis. Die Einkaufsfahrt zur Gärtnerei endete für einen Autofahrer und drei weitere Verkehrsteilnehmer am Mittwochvormittag auf dem Abschleppwagen. Der Mann war mit seinem PKW aus Richtung Oberpleis kommend auf der Dollendorfer Straße Richtung Thomasberg unterwegs und wollte nach links auf das Gelände der Gärtnerei Gast einbiegen. Da auf der Strecke Gegenverkehr herrschte, musste der Fahrer anhalten. Der Lenker des nachfolgenden Minivans erkannte die Absicht des Fahrers und stoppte seinen Wagen rechtzeitig. Ein Kleinbus jedoch konnte nicht mehr früh genug bremsen und kollidierte zunächst mit dem Minivan und schob diesen auf den wartenden PKW, bevor er in den Gegenverkehr schleuderte.

Der Fahrer eines entgegenkommenden Geländewagens konnte trotz Ausweichversuches den folgenden Frontalzusammenstoß nicht verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls und begünstigt durch die Ausweichbewegung wurde der Geländewagen auf die Seite geworfen.

Über die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rhein-Sieg-Kreises in Siegburg wurden der Rettungsdienst der Stadt Königswinter, die Löschgruppe Uthweiler der Freiwilligen Feuerwehr und zwei Rettungswagen des DRK Königswinter zur Unfallstelle beordert, die Polizei sperrte die Dollendorfer Straße. Eine Ärztin, die sich zufällig am Unfallort befand, leistete bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe für zwei leicht und einen mittelschwer Verletzten. Die Feuerwehr klemmte die Batterien der beteiligten Fahrzeuge ab, nahm auslaufende Betriebsmittel auf und unterstützte den angeforderten Abschleppunternehmer beim Räumen der Straße. An den Fahrzeugen erstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Foto: Stefan Schwanitz, Lg. Uthweiler




Das Bild zeigt u.a. den bereits wieder aufgerichteten silbernen Geländewagen