Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 08.06.2004

PKW-Brand, Verkehrsunfall und Fehlalarm
Feuerwehr Königswinter rückt am Dienstag dreimal aus

Ein Beispiel für die vielseitigen Aufgaben einer Freiwilligen Feuerwehr in einer Stadt, wie Königswinter, zeigten die Alarmierungen am Dienstag. Zunächst musste ein PKW-Brand auf der Autobahn A 3 bekämpft werden, später war die Hilfe bei einem Verkehrsunfall auf der B 42 notwendig und am späteren Abend sorgte die Brandmeldeanlage eines Altenheims für einen Fehlalarm.

In Höhe des Kilometers 27,5 Fahrtrichtung Köln brannte am Nachmittag der Motorraum eines PKWs. Zunächst wurde mit Wasser gelöscht, im weiteren Einsatzverlauf setzten die 20 Einsatzkräfte der Löschgruppe Ittenbach unter Leitung von Oberbrandmeister Michael Klingmüller Schaum ein. Das war notwendig geworden, da die Benzinleitung geschmolzen war und nun Betriebsstoffe austraten. Am Abend wurde die Löschgruppe Oberdollendorf zu einem Verkehrsunfall auf der B 42 im Tunnel Oberdollendorf gerufen. Hier musste die Fahrbahn von Trümmerteilen und auslaufendem Kraftstoff befreit werden. Der ganz normale Tag für die Feuerwehr Königswinter endete, als die Brandmeldeanlage des Altenheims Konstantia in Oberpleis einen Brandalarm auslöste. Hier konnten die Kräfte der Löschgruppen Uthweiler und Bockeroth sowie der Einsatzleitwagen aus Oberdollendorf schnell wieder einrücken. Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Fotos: Marc Neunkirchen, Lg. Ittenbach Fotos: Löschgruppe Oberdollendorf




Brandbekämpfung mit einem S-Rohr


Vornahme eines Schaumrohrs


Aufräumungsarbeiten auf der B 42


Auslaufender Kraftstoff wird aufgenommen