Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 24.01.2004

Rund 7000 Liter Badewasser ergießen sich in Villa
Feuerwehr zwei Stunden im Einsatz

Ein Defekt an der Filteranlage eines privaten Schwimmbades hat am Samstagmittag die Souterrainwohnung eines Hauses in Königswinter-Oberdollendorf überflutet. Rund 7000 Liter wohl temperiertes Badewasser des in diesem Geschoss befindlichen Hallenschwimmbades pumpte die Anlage fälschlicherweise in die Wohnung statt in das Becken. 10 Wehrleute der Löschgruppe Oberdollendorf waren unter Leitung von Hauptbrandmeister Michael Dahm 2 Stunden mit Wassersaugern im Einsatz, um das Haus vom Wasser zu befreien.

Zur Schadenshöhe kann von Seiten der Feuerwehr keine Auskunft gegeben werden.