Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 03.01.2018

Sturmtief sorgt für 16 Einsätze der Feuerwehr

 Königswinter (ots) - Das durchziehende Sturmtief Burglind hat am Mittwochmorgen für 16 Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr in Königswinter gesorgt. 90 Kräfte waren zwischen 6.15 Uhr und 9.15 Uhr mit Unterstützung des Baubetriebshofes zur Beseitigung von umgestürzten Bäumen unterwegs. Personenschäden wurden dem Lagezentrum im Feuerwehrhaus Oberdollendorf nicht bekannt.

Mit Schwerpunkt im Bergbereich der Stadt Königswinter blockierten nach dem Durchzug erster Ausläufer des Sturmtiefs umgestürzte Bäume mehrere Straßen. Auch 2 PKW wurden von den Bäumen beschädigt. In Eudenbach war eine Stromleitung betroffen, in einem anderen Fall eine Telefonleitung. Die insgesamt 90 alarmierten Kräfte von 7 Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter konnten in allen Fällen die Hindernisse schnell mit Hilfe von Motorsägen beseitigen. Der städtische Baubetriebshof unterstützte sie hierbei. Die insgesamt 16 Einsätze wurden von dem im Feuerwehrhaus Oberdollendorf eingerichteten Lagezentrum koordiniert. Gegen 9.15 Uhr waren alle Meldungen abgearbeitet.




Einsatz auf der Hauptstraße in Niederdollendorf


Sturmschäden in Oberpleis Foto: Torsten Weiler, Lz. Uthweiler


Beschädigter PKW in Oberpleis Foto: Torsten Weiler, Lz. Uthweiler