Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 08.10.2017

Brennender Kamin alarmiert Feuerwehr
Feuerwehreinsatz am Sonntagnachmittag in Oberdollendorf

Flammen, die aus dem Kamin eines Einfamilienhauses in Oberdollendorf schlugen, waren Anlass für einen Einsatz der Feuerwehr.  Die alarmierten Kräfte entfernten den brennenden Inhalt, ein herbeigerufener Schornsteinfeger säuberte den Kamin nachfolgend.

Um 16.37 Uhr am Sonntagnachmittag war die Freiwillige Feuerwehr Königswinter zu dem Kaminbrand in die Römlinghovener Straße in Oberdollendorf alarmiert worden. Unüblich starker Rauch und Flammen, die aus dem Kamin schlugen, hatte für besorgte Anrufe in der Siegburger Feuer- und Rettungsleitstelle gesorgt. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die Bewohner das Haus bereits verlassen. Der brennende Inhalt des Kamins wurde von der Feuerwehr entfernt, hierbei kam auch die Drehleiter zum Einsatz. Parallel erfolgte eine Kontrolle aller Bereiche rund um den Kamin mit der Wärmebildkamera. Rauch, der in das Haus gedrungen war, konnte mit Hilfe eines Überdrucklüfters herausgedrückt werden. Ein herbeigerufener Schornsteinfeger reinigte den Kamin abschließend. Der Einsatz der 20 Kräfte aus Oberdollendorf und der Altstadt endete gegen 17.25 Uhr. Weitere Unterstützung der ebenfalls alarmierten Einheiten Niederdollendorf und Bockeroth musste nicht mehr in Anspruch genommen werden.




Einsatz in Oberdollendorf am Sonntagnachmittag


Über die Drehleiter wurde der Kamin gefegt Foto: P.Lamprecht, Lg. Oberdollendorf


Ungewöhnlich starker Rauch stieg aus dem Kamin Foto: P.Lamprecht, Lg. Oberdollendorf