Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 23.09.2017

PKW durchbricht Garagenwand - Senioren bleiben unverletzt
Feuerwehr leistet Aufräumungsarbeiten

Beim Einparken in die eigene Garage  hat ein PKW in Königswinter-Römlinghoven am Samstagmittag die Garagenwand durchbrochen. Die beiden im Fahrzeug befindlichen Senioren blieben unverletzt, auch sonst gab es zum Glück keine Verletzten. Die alarmierten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter leisteten Aufräumungsarbeiten.

Um 12.32 war die Freiwillige Feuerwehr Königswinter am Samstag gemeinsam mit dem Rettungsdienst in die Straße „Im Grund“ im Ortsteil Römlinghoven alarmiert worden. Nach einem Unfall sollten Personen im Fahrzeug eingeschlossen sein. Bei Eintreffen der Feuerwehrkräfte stellte sich die Situation nicht ganz so dramatisch dar. Eine 88 jährige Frau war gemeinsam mit ihrem Ehemann vom Einkaufen mit dem PKW zurückgekehrt. Beim Einparken in die Garage durchbrach der Wagen die Garagenwand. Fahrerin und Beifahrer konnten den Wagen selbstständig verlassen und blieben unverletzt. Der Rettungsdienst untersuchte die Fahrerin vor Ort und transportierte sie nachfolgend unabhängig vom Unfallgeschehen zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus. Einsatzkräfte der Löschgruppe Oberdollendorf fingen auslaufende Betriebsmittel mit Spezialbindemittel auf und leisteten Aufräumungsarbeiten. So wurde der Bereich von Trümmerteilen befreit und der Wagen in die Garage zurückgeführt. Der Einsatz der Feuerwehr endete gegen 13.15 Uhr. Weitere alarmierte Kräfte der Einheiten Altstadt und Niederdollendorf mussten nicht mehr eingesetzt werden.

Zur Unfallursache und Höhe des Schadens nahm die Polizei Bonn die Ermittlungen auf.




PKW durchbricht Garagenwand


Die Feuerwehr leistete Aufräumungsarbeiten