Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 31.03.2017

Hütte brennt in Königswinter-Oberpleis
Löscheinsatz in unwegsamem Gelände

Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter musste am Donnerstagabend zum Brand einer Hütte in den Lützer Weg in Oberpleis ausrücken. Dort war  im Bereich der dort gelegenen Teiche eine Hütte in Brand geraten. In unwegsamem Gelände gelang es der Feuerwehr dennoch schnell, das Feuer zu löschen. 

Um 21.08 Uhr war die Feuerwehr zu dem Löscheinsatz im Bereich der am Lützer Weg außerhalb der Bebauung gelegenen Teiche alarmiert worden. Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte Außenhaut und Dach einer rund 16 Quadratmeter großen Hütte. Auf Grund des unwegsamen Geländes war der Aufbau einer längeren Schlauchleitung für die Brandbekämpfung notwendig. Mit einem Rohr gelang es dennoch schnell, dass Feuer zu löschen. Eine Gasflasche wurde rechtzeitig geborgen. Der Einsatz der 40 Wehrleute der Einheiten Uthweiler und Bockeroth sowie des Einsatzführungsdienstes endete gegen 22.15 Uhr. Die auch alarmierte Drehleiter des Löschzugs Altstadt musste nicht mehr eingesetzt werden. Zur Brandursache und Schadenshöhe kann von Seiten der Feuerwehr keine Auskunft gegeben werden.




Löscheinsatz in Oberpleis am Donnerstagabend Foto: Michael Klingmüller, Einsatzführungsdienst


Foto: Arne Kendzia, Lg. Bockeroth


Foto: Arne Kendzia, Lg. Bockeroth