Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 21.03.2017

Erfolgreiche Tierrettung auf Gut Heiderhof
Feuerwehr befreit Hund aus Dachsbau

Nach aufwändigen Arbeiten und Hinzuziehung externer Hilfe konnte die Freiwillige Feuerwehr Königswinter am Dienstagnachmittag auf Gut Heiderhof in der Nähe von Königswinter-Vinxel einen in einem Dachsbau gefangenen Hund befreien. 

Seit den Mittagsstunden vermisste die Besitzerin ihren Hund Henry im Bereich des Gutes Heiderhof. Die Vermutung lag nahe, dass das Tier in einen unterhalb der  Reitanlage gelegenen Dachsbau eingedrungen war. Dumpfes Bellen bestätigte den Verdacht. Der Hund kam selbstständig nicht mehr heraus. Daraufhin wurde am Nachmittag die Freiwillige Feuerwehr Königswinter alarmiert. Kräfte der Löschgruppe Bockeroth forderten nach erster Erkundung weiteres Personal und Werkzeug nach. Mit einer speziellen Kamera, durch den Handwerksbetrieb eines Wehrmitgliedes bereitgestellt, wurden die Gänge unter der Erde zunächst vergeblich abgesucht. Mit Spaten und Schaufeln versuchten Einsatzkräfte den Eingang frei zu legen. Der Versuch scheiterte zunächst. Zeitgleich wurde durch den Betreiber der Reitanlage ein Minibagger organisiert. Einzelne kleine Bäume und Büsche wurden durch die Feuerwehr entfernt, damit die Baumaschine den Bereich am Waldrand erreichen konnte. > Vorsichtig wurde der Bau Stück für Stück frei gelegt. Immer  wieder wurden die verzweigten Höhlengänge mit der Spezialkamera kontrolliert. Letztendlich gelang die Befreiung des kleinen Hundes. Um kurz vor 18:00 Uhr konnte das Tier seiner erleichterten Besitzerin überreicht werden. Die Aufräumarbeiten dauerten bis gegen 19 Uhr an. Im Einsatz befanden sich die Einheiten Bockeroth und Ittenbach.  




Tierrettung in Königswinter-Vinxel Foto: Ralf Klodt Bonner Rundschau


Das Umfeld wird von Sträuchern befreit


Suche mit Hilfe einer Spezialkamera Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau


Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau


Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau