Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 22.03.2017

Nächtlicher Verkehrsunfall in Königswinter-Vinxel
Suche nach Fahrzeugführer mit Wärmebildkamera

Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter musste in der Nacht zu Mittwoch zu einem Verkehrsunfall auf der Vinxeler Straße in Stadtteil Vinxel ausrücken. Die von Anrufern vermutete technische Befreiung von Unfallopfern war nicht notwendig, ein Fahrzeuglenker konnte an der Einsatzstelle nicht mehr angetroffen werden. Die Feuerwehr durchsuchte vergeblich das Umfeld mit einer Wärmebildkamera und leuchtete den Bereich für die Unfallaufnahme aus. 

Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter und der städtische Rettungsdienst wurden um 0.54 Uhr in der Nacht zu Mittwoch mit der Meldung „Vermutlich eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall“ zur Straßenkreuzung Vinxeler Straße/ Im Winkel in Königswinter-Vinxel alarmiert. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen PKW, der nach einem Unfall verlassen im Straßenbereich zurückgelassen worden war. Das Umfeld wurde daraufhin mit Hilfe einer Wärmebildkamera vergeblich abgesucht und die Unfallstelle für die Polizei ausgeleuchtet. Bis zur Bergung des Unfall-PKW sicherten die 12 Einsatzkräfte der Löschgruppe Bockeroth unter Leitung von Tim Ziegenbein den Brandschutz vor Ort. Der Einsatz endete gegen 3.15 Uhr. Weitere alarmierte Kräfte der Einheiten Niederdollendorf, Ittenbach und der Einsatzführungsdienst mussten nicht mehr tätig werden. 

Zum Unfallhergang verweisen wir an die Pressestelle der Polizei Bonn.




Vekehrsunfall auf der Vinxeler Straße Fotos: Arne Kendzia, Lg. Bockeroth






Foto: Ralf Klodt Bonner Rundschau


Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau