Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 07.03.2017

PKW-Brand in Königswinter-Sand
Fahrzeuginsasse erleidet schwere Verletzungen

Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter musste am Dienstagmittag zu einem PKW-Brand in Königswinter-Sand ausrücken. Ein Fahrzeuginsasse erlitt schwerste Verletzungen. Den Brand des PKW konnten die Kräfte der Einheiten Uthweiler und Eudenbach schnell löschen.

 Pressemitteilung der Polizei Bonn

POL-BN: Autoinsasse bei Pkw-Brand in Königswinter-Sand schwerst verletzt - Rettungshubschrauber flog Verletzten in Spezialklinik - Ermittlungen zur Brandursache dauern an

2017-03-07 16:07:12

Bonn (ots) - Schwerste Brandverletzungen trug ein Autoinsasse in den Mittagsstunden des 07.03.2017 auf einem Nebenweg unmittelbar an der Bennerscheider Straße in Königswinter-Sand davon:

Gegen 13:00 Uhr alarmierten Zeugen die Rettungsleitstelle der Feuerwehr und teilte den Brand eines Autos im Bereich des Weges mit. Die Zeugen stellten weiter eine Person fest, die noch aus dem Fahrzeug ausstieg und dann zusammenbrach. Die Person wurde vor Ort notärztlich versorgt und schließlich mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Die Ermittlungen zur Identität des Verletzten dauern noch an. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten den Pkw-Brand schnell unter Kontrolle gebracht.

Aufgrund der Gesamtumstände setzte die Polizei auch Flächensuchhunde rund um die Brandstelle ein, da nach den ersten Feststellungen nicht sicher auszuschließen war, dass sich weitere Personen in dem Pkw befanden. Ein zusätzlich alarmierter Polizeihubschrauber flog den Nahbereich der Brandstelle ebenfalls ab.

Die auf die Ermittlung von Brandursachen spezialisierten Ermittler des KK 11 haben die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen vor Ort übernommen. Der abgelöschte Pkw wurde mit einem Abschleppwagen geborgen und sichergestellt.

Die Ermittlungen dauern weiter an. Mögliche Zeugen, die zu dem Ablauf des geschilderten Geschehens Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de




Einsatz in Königswinter-Sand Fotos: Feuerwehr Königswinter