Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 15.11.2016

Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus
Feuerwehreinsatz in Königswinter-Oberdollendorf

 Ein Zimmerbrand im Oberdollendorfer Wohnpark Nord hat am Dienstagabend rund 50 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert. Insgesamt 7 Bewohner mussten vom Rettungsdienst untersucht werden, davon wurden 6 zur weiteren Kontrolle in Krankenhäuser transportiert. Das Feuer konnte schnell von den Einsatzkräften gelöscht werden.

Um 19.03 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr zu dem Brand in der Oberkasseler Straße in Königswinter-Oberdollendorf alarmiert. Es brannte ein Wohn-/Schlafraum einer im 4.Stock befindlichen Wohnung, die sich in einem 16-Familienhaus befand. Der Bewohner der Wohnung hatte bei Eintreffen der Einsatzkräfte den Brandort bereits verlassen. Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz zur  Bekämpfung brennender Möbel mit einem C-Rohr vor, weitere Wehrleute evakuierten die Wohnungen im unmittelbaren Umfeld der 4.Etage. Insgesamt 7 Bewohner mussten rettungsdienstlich behandelt werden. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Brandgut wurde anschließend auf den Balkon verbracht, dort erfolgten Nachlöscharbeiten über die Drehleiter. Um Rauch aus der Wohnung zu befreien wurden Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Nachfolgend konnten alle Evakuierten wieder das Haus betreten. Unbewohnbar blieb auf Grund Hitze- und Rauchschäden die Brandwohnung. Im Einsatz befanden sich 50 Kräfte der Einheiten Oberdollendorf, Niederdollendorf, Altstadt und Bonn-Oberkassel unter Leitung von Stadtbrandinspektor Michael Bungarz. Die Polizei Bonn übernahm die Ermittlungen zur Brandursache. Der Einsatz der Feuerwehr endete gegen 20.30 Uhr.




Feuerwehreinsatz im Wohnpark Nord am Dienstagabend