Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 11.08.2016

PKW verunfallt auf Landstraße L 331 zwischen Königswinter und Margarethenhöhe
Feuerwehr unterstützt Rettungsarbeiten

Ein Sportwagen ist am Mittwochabend auf der Landstraße L 331 zwischen Margarethenhöhe und Königswinter von der Fahrbahn abgekommen. Er kam an einem Baum zum stehen, der Fahrer wurde  schwer verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter unterstützte bei seiner Rettung aus dem Unfallfahrzeug. 

Um 18.51 Uhr am Donnerstagabend wurde der Löschzug Ittenbach der Freiwilligen Feuerwehr zu dem Verkehrsunfall auf der Landstraße L 331 rund 250 Meter oberhalb der Petersberg-Auffahrt alarmiert. Nach ersten Meldungen sollte ein Fahrzeug nach einem Unfall in Brand geraten sein. Nach Eintreffen der Feuerwehrkräfte bestätigte sich die Brandmeldung nicht. Ein Sportwagen lag im Straßengraben, der schwer verletzte Fahrer war durch andere Verkehrsteilnehmer bereits erstversorgt. Nach Absprache mit dem städtischen Rettungsdienst unterstützte die Feuerwehr die schonende Rettung des Verletzten und sicherte den Brandschutz. Im Einsatz waren bis gegen 19.30 Uhr 12 Kräfte unter Leitung von Ralf Pütz. Durch eine einseitige Sperrung der Landstraße kam es im Berufsverkehr zu Behinderungen. 

Zum genauen Unfallhergang verweisen wir an die Pressestelle der Polizei Bonn.




Verkehrsunfall auf der Landstraße L 331






Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau


Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau


Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau