Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 26.04.2003

Lkw durchbrach Leitplanke
Aufwändiger Umwelteinsatz für Feuerwehr

Bei einem Unfall auf der Autobahn 3 in Höhe der Anschlussstelle Bad Honnef / Linz ist am Samstag ein Autofahrer leicht verletzt worden. Ein 40 Jahre alter Lkw-Fahrer war mit seinem Sattelzug in Richtung Köln unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache brach das Fahrzeug plötzlich nach links auf die Überholspur aus und brach durch die Mittelleitplanke. Ein 65-jähriger Autofahrer, der den Lkw gerade überholen wollte, wurde dabei mit seinem Wagen zwischen dem Auflieger und der Mittelleitplanke eingequetscht. Glücklicherweise wurde der Mann dabei nur leicht verletzt. Während der Bergungsarbeiten war die Autobahn ab 11.30 Uhr zeitweise in beide Richtungen gesperrt, später stand nur je eine Fahrspur zur Verfügung. Die Löschgruppe Ittenbach, unterstützt von Kräften der Löschgruppe Uthweiler und Aegidienberg, musste die Fahrbahn von etwa 300 Litern Dieselkraftstoff befreien. Die Einsatzstelle zog sich hierbei auf rund 600 Meter, was den Einsatz unter Führung von Oberbrandmeister Michael Klingmüller mehrere Stunden andauern ließ. Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzung der Autobahnpolizei auf insgesamt 43 000 Euro. In Richtung Köln staute sich der Verkehr zeitweise auf einer Länge von zehn Kilometern, in Richtung Frankfurt standen die Autofahrer etwa zwölf Kilometer lang im Stau.

Fotos: Lg. Ittenbach




Der Lastkraftwagen begrub die Mittelleitplanke unter sich


Der aufgerissene Treibstofftank