Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 25.04.2003

Gebüsch und Holzunterstand brennen in Ittenbach
Feuer schnell unter Kontrolle

Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte bei einem Brand im Garten eines Einfamilienhauses in der Straße „Am Osthang“ verhindern, dass größerer Schaden entstand. Rund 60 Quadratmeter Strauchwerk verbrannten, ein Unterstand zur Lagerung von Brennholz war ebenfalls von dem Feuer betroffen. Gegen 12.45 Uhr wurde die Löschgruppe Ittenbach und der Löschzug Oelberg alarmiert. Auch die Drehleiter des Löschzuges Altstadt, der Einsatzleitwagen aus Oberdollendorf und ein Tanklöschfahrzeug aus Uthweiler eilten nach Ittenbach, da zahlreiche Anrufer von einem größeren Feuer sprachen. Die erste eintreffende Fahrzeugbesatzung nahm sofort ein C-Rohr vor. Die Wehrleute schützten sich hierbei mit umluftunabhängigem Atemschutz vor dem beißenden Rauch. Bereits nach 10 Minuten konnte Einsatzleiter Stadtbrandinspektor Michael Bungarz „Feuer unter Kontrolle“ melden. Gegen 13.10 Uhr war das Feuer gelöscht, die Nachlöscharbeiten dauerten noch rund 20 Minuten an. An der Einsatzstelle befanden sich 30 Einsatzkräfte, die jedoch bis auf die Ittenbacher Einheit mit ihren Fahrzeugen in angrenzenden Straßen weitestgehend in Bereitschaft bleiben konnten.

Fotos: Hardy Zehent, Lg. Oberdollendorf




Brandbekämpfung unter Pressluftatmer


Nachlöscharbeiten