Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 20.12.2015

PKW brennt nach Wildunfall auf Autobahn A 3
Feuerwehreinsatz am Freitagabend

Nach einem Zusammenstoß mit einem Wildschwein ist am Freitagabend ein PKW auf der Autobahn A 3 in Höhe Königswinter-Rauschendorf in Fahrtrichtung Köln ins Schleudern geraten. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten den Wagen zum Stehen bringen und unverletzt verlassen. Das Fahrzeug geriet jedoch in Brand. Der Löschzug Ittenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter löschte den Wagen und fing auslaufende Betriebsstoffe auf. 

Um 22.29 Uhr am Freitagabend wurde der Löschzug Ittenbach gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem brennenden PKW auf der Autobahn A 3 in Fahrtrichtung Köln in Höhe Rauschendorf alarmiert. Bei Eintreffen stand ein Kleinwagen nach vorhergehender Kollision mit einem Wildschwein in Brand. Die Fahrzeuginsassen hatten den Wagen bereits unverletzt verlassen. Die 7 Wehrleute unter Leitung von Stadtbrandinspektor Michael Klingmüller löschten den Wagen mit Schaum und fingen auslaufende Betriebsmittel mit Spezialbindemittel auf. Die Richtungsfahrbahn Köln musste während der Arbeiten für rund 1 Stunde gesperrt werden.




PKW-Brand auf der Autobahn A 3 am Freitagabend