Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 03.10.2015

Feuerwehr leistet Aufräumarbeiten

Ein Verkehrsunfall auf der Königswinterer Straße forderte am frühen Samstagmorgen zwei verletzte Personen. Der Löschzug Ittenbach der freiwilligen Feuerwehr Königswinter leistete Aufräumarbeiten.

In Höhe der Ortslage Margarethenhöhe kam es am frühen Samstagmorgen zu einem Frontalzusammenstoß von zwei Fahrzeugen.  Während der Fahrer des einen Fahrzeuges lediglich leicht verletzt wurde, musste die Fahrerin eines Kleinwagens schwer verletzt vom Notarzt versorgt werden. Beide Beteiligten wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Um 05:45 Uhr wurde die Feuerwehr Königswinter zu Aufräumarbeiten alarmiert. Auslaufende Betriebsmittel mussten von den Einsatzkräften mit Bindemittel abgestreut und aufgenommen werden. Nachdem die Unfallfahrzeuge von Abschleppunternehmen geborgen waren, wurde die Unfallstelle für die Unfallaufnahme durch die Polizei ausgeleuchtet. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die Landstraße 331 für rund 1,5 Stunden voll gesperrt. Im Einsatz befanden sich neben dem städtischen Rettungsdienst sieben Kräfte des Löschzuges Ittenbach unter der Leitung von Brandinspektor Ralf Pütz.

 




Die Unfallstelle kurz vor der Margarethenhöhe