Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 25.08.2015

Feuerwehr löscht Schwelbrand in Grillrestaurant

Ein Kabelbrand im Keller eines Grillrestaurants in Königswinter – Gräfenhohn sorgte am Dienstagmorgen für einen Feuerwehreinsatz . Das Feuer konnte erst nach umfangreicher Erkundung lokalisiert, dann aber schnell gelöscht werden. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Dienstagmorgen um kurz nach sechs Uhr bemerkten Anwohner eine Rauchentwicklung aus dem Restaurant an der Gräfenhohner Straße. Während die Bewohner das Gebäude verließen, wurde die Feuerwehr alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte drang schwarzer Rauch aus den Fenstern der Kellerschächte und der Küche. Mehrere Trupps gingen unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor. Aufgrund der starken Verrauchung konnte der Brandherd nur mit Hilfe einer Wärmebildkamera und nach umfangreicher Erkundung der Atemschutztrupps lokalisiert werden. Es hatte sich ein Stromkasten in einem Kellerraum entzündet und einen Schwelbrand ausgelöst. Das Feuer wurde mit  einem tragbaren Kohlendioxid-Löscher schnell bekämpft. Der Rauch hatte sich bis in das Erdgeschoss und Teile des Obergeschosses ausgebreitet  und konnte nur mit einem Überdruckdrucklüfter entfernt werden. Zur Sicherheit wurde vor dem Gebäude eine Drehleiter bereitgestellt. Nach rund eineinhalb Stunden konnte Einsatzleiter Stadtbrandinspektor Michael Klingmüller die Einsatzstelle an die Eigentümer und den Stromversorger übergeben. Im Einsatz befanden sich die Löschzüge Ittenbach, Oelberg und Altstadt, sowie der Einsatzleitwagen aus Oberdollendorf.




Einsatz in Gräfenhohn Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau


Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau


Während der Brand im Keller bekämpft wird, werden Räume gelüftet.


Der Atemschutztrupp geht ins Gebäude vor.


Die Einsatzstelle in Gräfenhohn.