Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 15.04.2003

PKW geht nach Verkehrsunfall in Flammen auf
Straßentunnel Oberdollendorf verqualmt – 4 Fahrgäste von Stadtbahnhaltestelle evakuiert

Nach einem Verkehrsunfall im Tunnelbereich der B 42 , Höhe Stadtbahnhaltestelle Oberdollendorf, ist am Dienstag Abend gegen 17.55 Uhr ein Sportwagen in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte sich leicht verletzt befreien.Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Bad Honnef verbracht. Das brennende Fahrzeug sorgte für eine Verqualmung des Tunnels auf rund 200 Metern. Die Feuerwehr musste von der Stadtbahnhaltestelle 4 Fahrgäste evakuieren. Der PKW wurde unter Atemschutz mit Schaum gelöscht, Rauch mittels Lüftern aus dem Tunnel herausgedrückt. Insgesamt waren rund 50 Feuerwehrleute der Löschgruppen Ober- und Niederdollendorf sowie des Löschzuges Altstadt sowie Einsatzleiter, Stadtbrandinspektor Michael Bungarz, vor Ort. Die B 42 und die Stadtbahn blieben rund 45 Minuten vollständig gesperrt, eine Sperrung der Richtungsfahrbahn Bonn musste bis gegen 19.30 Uhr aufrecht erhalten werden. Hierdurch kam es zu Staus in beide Fahrtrichtungen.

Fotos: W. Franz, Lg. Oberdollendorf




Der ausgebrannte Ford Puma


Nur die rohe Karosserie blieb nach dem Vollbrand erhalten


Der Rauch hat sich verzogen


Auch nach dem Ablöschen des PKW steht noch Rauch im Tunnel