Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 02.07.2015

Kradfahrer bei Verkehrsunfall auf L330 schwer verletzt

Auf der Eudenbacher Straße ereignete sich Mittwochabend ein schwerer Verkehrsunfall. Bei der Kollision mit einem Baustellen-LKW, wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Die Löschgruppe Eudenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter unterstützte den Rettungsdienst und leistete Aufräumarbeiten an der Unfallstelle.

Gegen 18 Uhr ist es auf der Eudenbacher Straße im Kreuzungsbereich zur Komper Straße zu einem folgen schwerem Verkehrsunfall gekommen. Während dem Abbiegevorgang eines Klein-LKW mit Anhänger, prallte ein Kradfahrer in das Gespann. Das Motorrad verkeilte sich zwischen dem LKW und dem mit einem Minibagger beladenem Tieflader. Der Kradfahrer erlitt dabei schwere Verletzungen. Neben einem Notarzt des Rettungsdienstes Königswinter, wurde ein Rettungshubschrauber zur Einsatzstelle alarmiert. Kräfte der Feuerwehr Königswinter - Eudenbach sicherten den Brandschutz an der Unfallstelle und unterstützten den Rettungsdienst beim Transport des Patienten zum bereitstehenden Hubschrauber. Auslaufende Betriebsmittel des Motorrades wurden mit speziellem Bindemittel von der Feuerwehr gebunden und aufgenommen. Der Einsatz der neunzehn Kräfte der Löschgruppe Eudenbach unter Leitung von Hauptbrandmeister Thomas Schiller endete nach zwei Stunden. Währende der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen blieb die L330 für den Verkehr gesperrt.




Der Brandschutz wird sicher gestellt. Foto: Sebastian Klein


Der Schwerverletzte wird zum Rettungshubschrauber getragen. Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau