Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 04.05.2015

Pkw landet nach Überschlag bei Unfall auf dem Dach

Bei einem Verkehrsunfall wurden Montagmittag drei Personen in Stieldorferhohn zum Teil schwer verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter wurde zur technischen Rettung auf die Thomasberger Straße alarmiert. Personen mussten vor Ort nicht befreit werden.

Um 12:19 Uhr wurde die Feuerwehr Königswinter zu dem Verkehrsunfall auf die Landstraße 83 alarmiert. Ein PKW war auf der Thomasberger Straße zwischen den Ortschaften Sonderbusch und Stieldorferhohn in den Gegenverkehr geraten. Das Fahrzeug überschlug sich. Zwei weitere Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenprall beteiligt. Bei Eintreffen der ersten Kräfte lag ein PKW auf dem Dach neben zwei weiteren Unfallfahrzeugen. Der Unfallverursacher, sowie zwei Frauen konnten ohne technischem Gerät aus den demolierten Fahrzeugen gerettet werden. Die drei Verletzten wurden vom städtischen Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser transportiert. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und nahm auslaufende Betriebsmittel mit Bindemittel auf. Mit der Zugeinrichtung des Rüstwagens wurden die Bergungsarbeiten des Abschleppunternehmens unterstützt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Thomasberger Straße für rund zwei Stunden gesperrt bleiben. Vor Ort waren die Löschzüge Ölberg und Ittenbach. Weitere Fahrzeuge der Löschgruppe Oberdollendorf und des Löschzuges Uthweiler konnten den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen.




Die Unfallstelle auf der L83.


Ein Fahrzeug hatte sich überschlagen. Bilder: Ingo Rosanka