Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 05.02.2015

Beförderungen beim Löschzug Ittenbach
Rückblick auf ein arbeitsreiches Jahr 2014

Am 23. Januar fand die diesjährige Jahresdienstversammlung des Löschzuges Ittenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter statt. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der katholischen Kirche Ittenbach, eröffnete Löschzugführer Michael Klingmüller die Versammlung am Abend im Gerätehaus an der Wehrstraße. Neben Stadtbrandinspektor Michael Bungarz, dem Chef der Feuerwehr Königswinter, dankten auch Bruno Lemke, als Vertreter der Verwaltung und Bürgermeister Peter Wirtz der Einheit für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Die Einsatzzahlen stiegen im Vergleich zum Vorjahr. Neben einem Einsatzschwerpunkt mit zahlreichen Hilfeleistungen und Brandbekämpfungen auf der nahe gelegenen Bundesautobahn A 3, forderten einige Unwetter die Kameraden. So war es im Juli und August zu Unwettern in der Bergregion des Siebengebirges gekommen. Zuvor war auch eine Gruppe des Löschzuges Ittenbach am 10. Juni zur Überörtlichen Hilfeleistung nach Pfingststurm Ela in Düsseldorf eingesetzt worden. Um den ständig wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, fanden eine Reihe von Übungs- und Ausbildungsveranstaltungen statt. Insgesamt war das vergangene Jahr sehr ereignisreich für die Einheit. Im Mai konnte nach langer Planung und Abholung ein neues Tanklöschfahrzeug in Dienst genommen werden.  Ein Höhepunkt für die Jugendfeuerwehr war sicherlich die im Herbst durch geführte 24 Stunden Übung, bei der einsatzähnliche Übungen abgearbeitet wurden.

Der Löschzug Ittenbach zählt insgesamt 60 Mitglieder. Davon waren zum Jahresende 44 Aktive im Einsatzdienst tätig. 6 Kameraden gehören zur Ehrenabteilung und 10 Mitglieder verzeichnete die Jugendfeuerwehr. Auf der Jahresdienstversammlung wurden nun Beförderungen vorgenommen. So konnten Tobias Beisel und Dennis Vollberg als Feuerwehrmannanwärter in die aktive Gruppe übernommen werden. Stephan Halm wurde zum Feuerwehrmann und Raphael Linden zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Nach bestandener Laufbahnprüfung am Institut der Feuerwehr in Münster, wurde Manuel Nagel durch Stadtbrandinspektor Michael Bungarz zum Brandmeister ernannt.




Beförderungen beim Löschzug Ittenbach im Rahmen der Jahresdienstversammlung: v.l. Michael Bungarz, Manuel Nagel, Stephan Halm, Dennis Vollberg, Raphael Linden, Tobias Beisel, Michael Klingmüller