Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 02.01.2015

Baumstumpf brennt in der Nähe der Drachenburg
Erster Einsatz für die Feuerwehr in Königswinter im neuen Jahr

Die 8 Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter rücken im Schnitt zu rund 400 Einsätzen im Jahr aus. Nach dem in der Silvesternacht im Gegensatz zu früheren Jahren kein Ausrücken der Ehrenamtlichen in der Siebengebirgsstadt erforderlich war, dauerte es dennoch nicht lange, bis zum ersten Mal im Jahre 2015 die Feuerwehr gefordert war. Am Freitagmittag musste der Löschzug Altstadt zu einem brennenden Baumstumpf an einem Wanderweg in der Nähe der Drachenburg ausrücken. 16 Wehrleute unter Leitung von Stadtbrandinspektor Heiko Basten löschten das Feuer und kontrollierten im Anschluss das Brandobjekt mit einer Wärmebildkamera auf möglicherweise noch unentdeckte Glutnester. Auf Grund der feuchten Witterung war eine Ausbreitungsgefahr nicht gegeben. Der erste Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter im neuen Jahr endete gegen 12.20 Uhr.




Erster Einsatz 2015 für die Feuerwehr in Königswinter


Ein brennender Baumstumpf wurde abgelöscht


16 Wehrleute waren im Einsatz Fotos: Heiko Basten, Lz. Altstadt