Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 31.12.2014

Dieselspur beschäftigt in Königswinter 65 Einsatzkräfte über Stunden
Gefährliche Fahrbeinverunreinigung über eine Strecke von rund 10 Kilometern

Ausgelaufener Dieselkraftstoff hat am Silvesternachmittag zwischen Niederdollendorf und Oberpleis auf rund 10 Kilometern zu einer Verunreinigung der Straßen geführt. 65 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr, unterstützt von Mitarbeitern des städtischen Baubetriebshofs und einem Spezialfahrzeug der Stadtreinigung Bonn, waren über Stunden mit der Reinigung beschäftigt. Bei Nieselregen verteilte sich der Kraftstoff insbesondere in Kurvenbereichen auf die gesamte Fahrbahn. Während der Arbeiten war die zeitweise Sperrung der Landstraße 268 und der Kreisstraße 25 notwendig. Die Polizei Bonn nahm Ermittlungen zum Verursacher der Dieselspur auf.

Um 12.29 Uhr am Silvestertag wurde die Freiwillige Feuerwehr Königswinter zu dem Öleinsatz alarmiert. Zahlreiche Verkehrsteilnehmer hatten über rutschige Straßen zwischen dem Bahnhof Niederdollendorf und dem Ortszentrum Oberpleis berichtet. Die Einheiten Altstadt, Ober- und Niederdollendorf sowie Oelberg mit insgesamt 65 Wehrleuten begannen mit der Entfernung der Gefahr. Hierbei wurden größere Mengen von Spezialbindemittel aufgebracht. Auch setzten die Wehrleute Reinigungsmittel ein, um die Rutschgefahr zu mindern. Durch Nieselregen hatte sich insbesondere in den Kurvenbereichen der Dieselkraftstoff über die gesamte Fahrbahn verteilt. Unterstützt wurden die Königswinterer Kräfte auch von einem Spezialfahrzeug der Stadtreinigung Bonn. Der aufwändige Einsatz forderte die Feuerwehr bis in die frühen Abendstunden.




Kilometerlange Dieselspur beschäftigt die Feuerwehr Foto: Thilo Hoffmann, Lg. Niederdollendorf


Die L 268 und K 25 mussten zeitweise gesperrt werden Foto: Thilo Hoffmann, Lg. Niederdollendorf


Wie hier im Ortsbereich Oberdollendorf war teilweise die gesamte Fahrbahn betroffen


Spezialbindemittel wurde aufgebracht