Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 16.06.2014

Feuer auf Eudenbacher Campingplatz
Ein Bewohner leicht verletzt – 63 Einsatzkräfte vor Ort

Am Montagmittag ist es zu einem Brand auf einem Campingplatz in Königswinter-Eudenbach gekommen. Ein Wohnwagen wurde hierbei vollständig zerstört, angrenzende Abstellhütten und 2 weitere Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen. 63 Einsatzkräften der Feuerwehren Königswinter und Bad Honnef gelang es, eine weitere Ausdehnung zu verhindern. Ein Bewohner wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. 

Die Feuerwehr wurde am Montagmittag um 13.32 Uhr zu dem an der Händelstraße in Eudenbach gelegenen Campingplatz alarmiert. Nach ersten Meldungen sollte noch eine Person in einem brennenden Wohnwagen eingeschlossen sein. Vor Eintreffen der Feuerwehr konnte der Bewohner jedoch das Fahrzeug verlassen. Er wurde leicht verletzt vom städtischen Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Ein Campingwagen stand in Vollbrand, das Feuer dehnte sich auf weitere Kleingebäude und Hecken aus. Auch zwei angrenzende Fahrzeuge waren betroffen. Den 63 Einsatzkräften gelang es durch den Einsatz von 3 C-Rohren dennoch schnell, eine weitere Ausdehnung auf dem Platz zu verhindern. Zur Kühlung von Gasflaschen wurde ein weiteres Rohr vorgenommen. Die Löschwasserversorgung erfolgte u.a. über das Tankfahrzeug des Löschzugs Oelberg. Nach rund 1 Stunde konnten erste Einsatzkräfte den Platz verlassen. Im Einsatz befanden sich die Einheiten Eudenbach, Uthweiler, Oelberg, Bad Honnef-Aegidienberg sowie Spezialfahrzeuge aus Bockeroth, Altstadt und Oberdollendorf unter Leitung von Thomas Gilgen. 

Zur Höhe des Sachschadens und zur Brandursache verweisen wir an die Pressestelle der Polizei Bonn.




Feuer auf dem Campingplatz in Eudenbach


Ein Campingwagen und Nebengebäude wurden zerstört


Gasflaschen mussten von der Feuerwehr gekühlt werden


Auch angrenzende Vegetation war von dem Brand betroffen