Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 13.06.2014

Hilfe nach Unwetter in Essen

Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter hat sich am Freitag erneut mit Personal sowie Fahrzeugen an einer überörtlichen Hilfeleistung nach dem Pfingstunwetter beteiligt. Am Freitagmorgen ging es für die Einsatzkräfte aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis nach Essen.

Pressemeldung des Presseamtes der Stadt Bonn vom 13.06.2014

Einsatzkräfte aus der Region helfen in Essen ib – Nach dem verheerenden Pfingst-Unwetter, das in Teilen von Nordrhein-Westfalen erhebliche Schäden verursacht hat, sind Feuerwehrkräfte aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis zum zweiten Mal zur Unterstützung angefordert worden: Seit heute Morgen (13. Juni) hilft die Feuerwehrbereitschaft IV Bonn/Rhein-Sieg in Essen. 

Seit 10 Uhr unterstützen rund 260 Feuerwehrleute und Helfer der Hilfsorganisationen aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die Essener Kollegen bei der Abarbeitung der offenen Einsatzstellen. Die Alarmierung erfolgte erneut durch die Bezirksregierung Köln. Nach dem Einsatz in Düsseldorf am vergangenen Dienstag - hier konnten die Einsatzkräfte innerhalb von 22 Stunden an rund 150 Einsatzstellen helfen - ist dieses Mal die Stadt Essen das Einsatzziel. Im Auftrag der Einsatzleitung der Feuerwehr Essen werden die Einsatzkräfte unter anderem umgestürzte Bäume beseitigen, beschädigte Dächer sichern und bei der Koordination der Einsätze unterstützen.

Geplant ist der Einsatz der Bereitschaft IV, die mit Einsatzfahrzeugen und Spezialgeräten für die Beseitigung der Sturmschäden ausrückte, bis in die frühen Abendstunden. Für die Versorgung der Helferinnen und Helfer sorgt auch in diesem Fall die Betreuungskomponente der Malteser und der Johanniter.