Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 01.02.2003

PKW fängt nach Verkehrsunfall Feuer
4 Alarmierungen für Brandschützer in der Nacht zu Samstag

Messungen nach einem Brand in einem Troisdorfer Industriebetrieb, ein Verkehrsunfall in Niederdollendorf, ein qualmender Briefkasten in Oberpleis und ein vermeintlich brennender Hochsitz in Vinxel alarmierten die Feuerwehr Königswinter im Verlauf der Freitagnacht.

In einem Troisdorfer Industriebetrieb war es am Freitagabend zu einer Verpuffung gekommen. Im weiteren Einsatzverlauf wurden neben weiteren überörtlichen Kräften um 0.51 Uhr auch die Messgruppe aus Niederdollendorf und Stadtbrandinspektor Michael Bungarz zur Unterstützung entsandt. Die Wehrleute waren rund 1,5 Stunden im Einsatz, für die Bevölkerung gefährdende Stoffe konnten in der Luft nicht festgestellt werden.

Gegen 1.51 Uhr erhielt die Feuer-und Rettungsleitstelle die Meldung von einem brennenden PKW nach Verkehrsunfall auf der Niederdollendorfer Hauptstraße. Nach Angaben der Polizei war ein PKW-Fahrer von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Baum geprallt und von dort wieder auf die Fahrbahn zurückgeschleudert worden. Er konnte das Fahrzeug selbstständig unverletzt verlassen, dieses fing jedoch sofort im Motorraum Feuer. Ein Anwohner, vom Lärm aufgewacht, nahm einen Feuerlöscher vor und konnte so die Flammen eindämmen. Aufgabe von 15 Feuerwehrkräften aus Ober-und Niederdollendorf war es, Nachlöscharbeiten durchzuführen sowie Kraftstoff aufzufangen.

Um 3.51 Uhr löschten Mitglieder der Einheit Uthweiler auf der Dollendorfer Straße in Oberpleis einen qualmenden Briefkasten. Die unruhige Nacht endete schließlich am Samstagmorgen gegen 8.32 Uhr mit der Meldung eines brennenden Hochsitzes am Frankenforster Weg in Vinxel. Hier konnte die Löschgruppe Oelinghoven jedoch kein Feuer feststellen.




Auffangen von Kraftstoff nach dem Verkehrsunfall in Niederdollendorf




Es entstand Totalschaden am Fahrzeug