Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 02.04.2014

Gemeldeter Busbrand verläuft glimpflich
Löschzüge Ittenbach und Oelberg vor Ort

 DEineEin brennender Bus auf der Königswinterer Straße in Ittenbach alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Königswinter und den städtischen Rettungsdienst am Dienstagnachmittag. Nach Eintreffen von Kräften der Löschzüge Oelberg und Ittenbach konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Ein verkokelter Lappen hatte für eine Rauchentwicklung im Motorbereich gesorgt. 

Pressemeldung Polizei Bonn:

POL-BN: Qualmentwicklung an einem Linienbus - Lappen verkokelte auf dem Auspuff

01.04.2014 | 15:40 Uhr

Bonn (ots) - Am Dienstag, dem 01.04.2014 gegen 14.28 Uhr, stellte der Busfahrer eines Linienbusses Qualmgeruch in Innern des Busses fest. Zu diesem Zeitpunkt war der Bus in Königswinter-Ittenbach unterwegs und hatte etwa 50 Fahrgäste.

Der 44-jährige Fahrer des Busses bemerkte in Innenraum einen seltsamen Geruch. Er hielt sofort den Bus auf der Königswinterer Straße in Ittenbach an, um die Ursache zu ermitteln. Dabei stellte er fest, dass ein Lappen, der auf dem Auspuff lag, qualmte. Es gab kein offenes Feuer. Die Fahrgäste waren zwischenzeitlich alle ausgestiegen. Weder Polizei noch Feuerwehr konnten Fahrgäste antreffen und befragen. Es war kein Fahrgast mehr vor Ort. Neben der Polizei war auch die Freiwillige Feuerwehr Königswinter, LG Ittenbach, vor Ort um möglicherweise schlimmeres Unglück zu verhindern.

Der Fahrer des Busses kam mit einem Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus, da der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung bestand. Eventuell atmete der Fahrer bei seiner Suche nach der Ursache eine höhere Dosis des Qualms ein.

Der Bus war weiterhin fahrbereit. Die Busgesellschaft musste lediglich für den Busfahrer Ersatz schicken.

 

 




Erkundung des Motorbereichs durch Einsatzkräfte


Die Ursache für die Rauchentwicklung konnte schnell herausgefunden werden Fotos: Jens Bellinghausen, Lz. Oelberg